ev. Kirche Kirch Baggendorf

Kleinod in der Kirchenlandschaft Vorpommerns Spitzen

M.Poley,St.Nikolai,Wismar

Daten zur Kirche

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober

täglich 09.00 - 17.00 Uhr


Ort: Kirch Baggendorf
Kontakt: Tel.: 038334-342

Der in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts errichtete Feldsteinbau mit Backsteinen als Gliederungselementen ist mit den Domikalgewölben und der Massigkeit der Wände mit schmalen Fenstern ein Bauwerk der Übergangszeit von der Romanik zur Gotik.

Diese Kirche ist ein besonderes Kleinod in der Kirchenlandschaft Vorpommerns. Der in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts errichtete Feldsteinbau mit Backsteinen als Gliederungselementen ist mit den Domikalgewölben und der Massigkeit der Wände mit schmalen Fenstern ein Bauwerk der Übergangszeit von der Romanik zur Gotik. Der quadratische Westturm ist ebenfalls aus Feldsteinen errichtet. Im oberen Drittel besteht er aus einer Holzkonstruktion, auf der ein achteckiger kupfergedeckter Turmhelm aufsitzt. 

 

Beeindruckend sind die aus der Mitte des 13.Jahrhundert stammenden Wandmalereien im Innern der Kirche. In ihrer Geschlossenheit geben sie den Besuchern einen seltenen Einblick, wie eine mittelalterliche Kirche zur Bauzeit ausgemalt gewesen ist. Im Triumph- und Gurtbogen finden sich außerdem figürliche Malereien aus dem 14. Jahrhundert. Alle Malereien wurden zwischen 2002 und 2005 restauriert. 

 

Die barocke Ausstattung kam Anfang des 18. Jahrhunderts in die Kirche, der hölzerne Altaraufsatz 1702, die von einem Palmenbaum getragene Kanzel 1703. Die aus dem 18. Jahrhundert stammende Orgel wurde 1840 eingebaut. 

 

In den letzten Jahren konnten umfangreiche Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten an Turm, Orgel und Mauerwerk der Kirche durchgeführt werden.