Propsteikirche St. Anna Schwerin

Mutterkirche aller katholischen Kirchen Mecklenburgs Spitzen

M.Poley,St.Nikolai,Wismar

Daten zur Kirche

Öffnungszeiten:

täglich 10.00 - 17.00 Uhr

Ort: Schwerin
Kontakt: Tel.:

1709 erhielten die Schweriner Katholiken den Status einer Missionspfarrei. 

1733 wurde der Bibowsche Hof gekauft, auf dem später Kirche und Pfarrhaus errichtet wurden. 

1791 wurde der Grundstein zur St.Anna-Kirche gelegt. 

1795 wurde die St.Anna-Kirche eingeweiht (benediziert).

1961 erhielt die St.Anna-Kirche nach gründlicher Renovierung die bischöfliche Weihe (Konsekration)

1967 wurde St.Anna zur Propsteikirche erhoben. 

1984 wurde der Grundstein zum Erweiterungsbau der Propsteikirche St.Anna gelegt. 

1985 wurde die erweiterte Kirche neu geweiht.. weiter...


Die Propsteikirche St. Anna gehört zum Erzbistum Hamburg und zum Dekanat Schwerin.